Coaching | Gesundheit | Sport | Leben

Matrix – Rhythmus – Therapie

Mit Alpha-Schwingung gegen Schmerz und Krankheit

Unsere Körperzellen schwingen rhythmisch solange sie gesund sind. Funktioniert dieser Mechanismus nicht mehr richtig, kommt es in der Matrix - das ist der Raum ausserhalb der Zellen - zu Verlangsamungen und Stauungen. Die betroffenen Körperareale werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt und Giftstoffe können nicht mehr abtransportiert werden. Es entstehen nach und nach Störungen, die sich auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäss- und Nervengewebe auswirken und verschiedenste Krankheitsbilder und Beschwerden auftreten lassen.

Durch die Vibrationsbehandlungen der Matrix-Rhythmus-Therapie wird der Organismus wieder auf den richtigen Weg gebracht. Die Therapie besteht darin, den Rhythmus auf zellbiologischer Ebene wiederherzustellen.

Die Matrix-Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®) entstammt der zellbiologischen Grundlagenforschung an der Universität Erlangen und wurde von Dr. med. Ulrich Randoll entwickelt. Im Rahmen seiner Forschungsarbeit wurde entdeckt, dass menschliche Zellen schwingen und rhythmisch pulsieren, solange sie leben. Entstehen Krankheiten, funktionieren Elementare Prozesse im Körper nicht mehr richtig. Es kommt zur Verminderung der Zellschwingung mit der Folge, dass die betroffenen Zellareale nicht mehr ausreichend versorgt werden.

Mittels eines speziellen Therapiegerätes, dem Matrixmobil, werden spezielle Schwingungen im Bereich der Alpha-Frequenz (8-12Hz) erzeugt. Dadurch werden schmerzhafte Verhärtungen und Verkrampfungen der Muskulatur aufgelöst und das Bindegewebe wieder locker und durchlässig gemacht. Die Versorgung der Zellen mit Energie und Nährstoffen wird optimiert und die körpereigenen, physiologischen Prozesse können wieder wirksam werden.

Durch die tief ins Gewebe einwirkende rhythmische Mikrodehnung lassen sich selbst Faszien- und Zellverklebungen in tiefen Schichten lösen. Jahrelang anhaltende Symptome können so in wenigen Behandlungen gemindert oder zum Verschwinden gebracht werden.

Matrixmobil MaRhyThe 1280


  • massagen1
  • massagen4
  • massagen3

 

Anwendungsbeispiele

  • Eingeschränkte Beweglichkeit z.B. nach Unfällen, Operationen, Ruhigstellungen, Hirnschlag, Kapselfibrose, Frozen Shoulder
  • Sportverletzungen Tennisarm (Epikondylitis), Fersensporn (Plantaraponeurose) Achillessehnenentzündung (Achillodynie) Zerrung, Muskelfaserriss
  • Ödeme, Sekundäre Lymphödeme z.B. nach Brustbehandlung, geschwollene Beine und Knöchel, Ödeme nach Verletzungen
  • Akute sowie chronische Schmerzzustände wie Rückenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Nackenverspannungen, Schulter- Hüfte- und Knieschmerzen, Migräne, Phantomschmerzen, Rheuma, Fibromyalgie, Spastik, Osteoporose, Arthrose, Gicht
  • Beschleunigung der Nervenregeneration z.B. bei Tinnitus oder Karpal-Tunnel-Syndrom, Multiple Sklerose
  • Psychosomatische Störungen durch die Behandlung des Grenzstranges wird eine Wiederherstellung der sympatho-vagalen Balance bewirkt
  • Wiederherstellung der Dehnbarkeit z.B. bei Spitzfuss, Narben, Verwachsungen, Kontraktur, Haltungsschäden, Apoplexie
  • Wiederherstellung des feinen Gefässystems z.B. bei Ulcus Cruris, Cellulite, Krampfadern, Wundheilungsstörungen
  • Prävention und Prophylaxe des Muskel- und Sehnensystems, schnelle Regeneration nach Leistungsphasen (Laufen, Biken, Schwimmen, Wandern, Golfen, Tennisspielen), Verbesserung der Muskelkraft, Erhöhung der Leistungsfähigkeit

 




Weitere Informationen finden Sie unter:

www.soma-vita.ch/index.php/wissenswerte-berichte

www.matrix-health-partner.com/anita-mani/

www.marhythe-systems.de


MaRhyThe Logo web 400